Überwältigende Hilfsangebote für Notleidende aus der Ukraine

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit unserem Aufruf im Mitteilungsblatt der vergangenen Woche stehen die Telefone nicht mehr still. Wir sind überwältigt von Ihrer Bereitschaft, Hilfe für Menschen, die die Ukraine aufgrund des dortigen Kriegszustands verlassen, in jedweder Form anzubieten. Wir haben zahlreiche Angebote für Unterkünfte, Betreuung und Initiativen für Geflüchtete erhalten.

Derzeit sind wir dabei, Ihre Angebote zu koordinieren und die Annahme umzusetzen. Dies braucht ein wenig Zeit und wir bitten Sie um Geduld, insofern Sie Hilfe angeboten, jedoch noch keine Rückmeldung von uns erhalten haben.

Das gesamte Verfahren, welches uns seitens der niedersächsischen Landesregierung vorgegeben wird, ist noch im Entstehungsprozess. Sobald die Umsetzung geklärt ist und wir verbindliche Auskünfte geben können, teilen wir Ihnen mit, ob und auf welchem Wege Ihr Hilfsangebot weitergegeben werden kann.

Weiterhin steht Ihnen Herr Schulz als Ansprechpartner, unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung: Tel. 05149 181-11 oder per Email: Hermann.Schulz(at)Flotwedel.de.

Falls Sie spenden möchten: Das „Bündnis Entwicklung Hilft" und die "Aktion Deutschland Hilft" rufen mit folgendem Konto gemeinsam zu Spenden auf:

BEH und ADH
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine
www.spendenkonto-nothilfe.de


Ich danke, auch im Namen der Bürgermeister/-in unserer Mitgliedsgemeinden, herzlich für Ihre Unterstützung!

Frank Böse
Samtgemeindebürgermeister

Zurück