Das Dorf Offensen

Lage im Raum:
Offensen, ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf mit etwa 400 Einwohnern liegt 3 km östlich von Wienhausen an der Kreisstraße 50 im Landkreis Celle.

Siedlungsstruktur:
Die Siedlungsstruktur Offensens ist wie die der anderen Dörfer durch die landschaftliche Lage geprägt. Das Dorf entstand unmittelbar südlich der Aller auf niedrigen Dünen. Die Anordnung der weitläufig gelegenen Hofstellen mit den dazwischen gelegenen vielfältigen Freiräumen läßt einen dreieckigen Siedlungsgrundriß erkennen.

Die Mehrzahl der heute noch vorhandenen landwirtschaftlichen Betriebe befindet sich am nördlichen Qrtsrand. Der Übergangsbereich zur Flußniederung ist durch Wiesen, Weiden und Aller-Altarme naturnah geprägt. Die traditionellen Ortsrandstrukturen sind weitgehend noch vorhanden. Besonders ortsbildprägend erscheint dem Betrachter der westliche Ortsrand, mit der für die Region typischen Bebauung, die in einen alten Eichenbestand eingebettet ist, welcher gleichzeitig die Straße alleeartig säumt. Das Oberflächenwasser wird hier traditionell über einen offenen Graben abgeführt, der sich in einem damit recht breiten Straßenraum befindet.

Ortsbild:
Neben dem Eichenbestand wird das dörfliche Bild vor allem durch den Altgebäudebestand geprägt, der durch einige aus anderen Orten stammende, umgesetzte (translozierte) Fachwerkgebäude komplettiert wird. Jüngere Siedlungserweiterungen in typischer Ein- und Zweifamilienhausbebauung wurden vor allem in den 80er Jahren im südöstlichen Bereich vorgenommen. Die neueste Entwicklung zeichnet sich in Richtung Schwachhausen als ökologische und integrative Ortserweiterung ab.

Ziele der Dorferneuerung:

  • Dezentrales Wasserkreislaufkonzept für komplette Ortslagen
  • Bau einer Vererdungsanlage
  • Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses
  • Ökologische und integrative Siedlungserweiterung
  • Umnutzung der Staustufe in der Aller zur Gewinnung elektrischer Energie
  • Rückbau der Ortsdurchfahrt als gestalterisches und verkehrsregulierendes Vorhaben
  • Ergänzende Bepflanzung an den Ortsrändern
  • Gestalterische Aufwertung in den Straßenräumen
  • Verbesserung der Versorgungssituation
  • Stärkung des Gemeinwesens
  • Aktive Einbindung der Bevölkerung in einen lebendigen Entwicklungsprozeß
  • Schaffung zeitqemäßer Ausdrucksformen traditioneller Kultur und Gemeinschaftswerte

 

 

Aktuelles

08.05.17

Bauhof geschlossen

Am Freitag, den 26.05.2017 ist der Bauhof nicht besetzt. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte...

07.04.17

Öffentliche Auslegung

Naturschutzgebiet Bohlenbruch

zum Archiv ->

Leader-Region Aller-Fuhse-Aue

-

Wetter